Erfahrungsbericht einer Mutter 

 

Als wir durch den Tipp einer Freundin Frau Mokosch fanden, waren wir gerade ziemlich frustriert. In der Schule hieß es, unsere Tochter würde nicht mit den anderen Schülern mithalten können. Eine Klasse hatte sie schon wiederholt - dennoch konnte sie die Anforderungen nicht erfüllen. Zuhause zu üben war eine Qual für alle Beteiligten und vor allem hatte man immer das Gefühl, das Üben brachte gar nichts, weil die Voraussetzungen bei unserer Tochter einfach nicht da waren. 

Frau Mokosch führte dann bei unserem ersten Besuch einige Tests durch und erklärte uns, dass viele frühkindliche Reflexe bei unserer Tochter nicht richtig integriert seien und ihr deshalb das Lernen so schwer falle! Endlich eine logische Erklärung und vor allem folgte gleich die gute Nachricht: Wir können etwas dagegen tun!! Sie empfahl uns erste Übungen für zuhause, die wir jeden Tag machen sollten. Seither üben wir fleißig und haben schon viel erreicht. Sie ist viel ruhiger geworden, das Zahlenverständnis wurde besser, beim Lesen und Schreiben ging es voran.

Endlich gab es etwas, was wir selbst jeden Tag für unser Kind machen konnten, als nur auf den nächsten Therapietermin - bei wem auch immer - zu warten! 

Seitdem gehen wir regelmäßig zu Frau Mokosch. Unsere Tochter geht jedes Mal gern zu ihr und wir sind unendlich dankbar, dass wir sie gefunden haben! Auch wenn es mal Rückschläge gab, baute sie uns als Eltern immer wieder auf und hatte auch für unsere Tochter immer die richtige Idee, was gerade helfen könnte! 

 

Vielen Dank